Neue Trainer für das Knox-Gym....

Im letzten Jahr passierte viel im Knox-Gym Mühlhausen...

Im Juni absolvierten Janine Herting und David Schalle vom Knox-Gym nach einer 6 monatigen Ausbildung den MMA Instruktor (gemischte Kampfkünste). Der Inhalt der Ausbildung war sehr umfassend und schwierig, da MMA viele Kampfsportarten beinhaltet und auch ein fundiertes Wissen über die Anatomie des Menschen sowie Sport und Gesundheitswissen erfordern. Beide Sportler bestanden die Prüfung des M.A.A. Sportverbandes hervorragend. Teil der Ausbildung war auch eine Kampfrichter-Ausbildung, um zukünftige Wettkämpfe zu leiten und zu richten. Auch diese Prüfung wurde mit Bravour bestanden. Das Knox-Gym ist bestrebt seine Trainingsinhalte immer auf den neusten Stand zu halten, deshalb absolvieren die Trainer in regelmäßigen Abständen Weiterbildungen, um nicht Opfer von veralteten Trainingsmethoden zu werden, was dann zum Nachteil der Sportler wäre.

Kämpferin Janine Herting qualifizierte sich auf der deutschen Meisterschaft der WKA für die Weltmeisterschaft in Irland im Bereich Vollkontakt-Kickboxen. Daraufhin wurde ein Trainingskonzept erstellt, das sie in allem Maßen fordern sollte. Es beinhaltet auch Trainingseinheiten in Göttingen und Erfurt bei befreundeten Sportstudios, die entsprechende Sparringspartner in Gewichts- und Leistung-Niveau aufwiesen, um sie zu fördern, sowie ein Trainingscamp in Polen, das ihre Leistung nochmals optimieren sollte. Aus dem Kinder-Leichtkontakt Kickboxen ist sie langsam entwachsen und muss sich jetzt sehr harten Herausforderungen stellen.

Das 2. Halbjahr 2017 war für das KNOX-GYM sehr aufregend. Inhaber Stefan Effenberger war buchstäblich auf mehreren Baustellen unterwegs, zum einem war auf er auf der Suche nach einer größeren Trainingsstätte um den Ansturm auf sein Gym zu bewältigen. Zum andern gab er auch Trainingseinheiten bei befreundeten Kampfsport-Studios, um seine Wettkampferfahrungen mit anderen Wettkämpfern zu teilen. Ganz nebenbei bereitete er junge Kämpfer des KNOX-GYM auf bevorstehende Wettkämpfe vor. Fast jedes Wochenende bis Weihnachten war er verplant. Ob als Trainer für Wettkämpfer, um als Betreuer „in der Ecke" für Beistand zu sorgen, als Kampfrichter für das schiedsen der Kämpfe oder als Seminarleiter für Vollkontakt-Unterrichtsstunden.